home

21.05.2006 Schrobenhausen

Schrobenhausen ist ein schönes und ziem-lich flaches C-Klasse Straßenrennen und geht über 96 Km wo man 6 Runden mit 16 Km fährt. Ergebnis: Das Rennen begann recht ruhig. Ich fuhr meist vorn und beobachtete das Rennengeschehen. Immer wieder gab es Ausreisversuche die aber meistens auch schnell wieder endeten.

In der dritten und vierten Runde ver-suchte ich selbst einmal mit zwei und einmal mit sieben anderen Fahrern mit einer Atacke zu entkom-men, doch auch wir kamen leider beide male nicht sehr weit. Leider zog sich bei mir auch in diesem Rennen wieder der rote Faden durch der mir immer wieder Pech beschert. Somit hatte ich nach Aichach auch in Schrobenhausen wieder einen Sturz.

Kurz nach der fünften Runde von 6 Runden wurde vor mir im Feld stark gebremst, da wohl ein kleiner Junge über die Straße ran-nte. Es kamen einige Fahrer zu Sturz und auch ich konnte bei ca. 40 Km/h nicht mehr rechtzeitig bremsen und rau-schte in ein paar Fahrer hinein und hinter mir fuhren noch einige in mich hinein, was sehr Schmerzhaft war. Ich stand gleich wieder auf, stieg auf mein Rad und fuhr hinterher.

Mein Ellen-bogen schmerzte da-bei sehr. Ich ver-suchte aber wieder den anschluß zu finden, was mir auch gelang. Doch war das jetzt nur noch ein Gruppe da wohl je-mand abreisen lies.

Mit 52-53 Km/h fuhr ich mit ein paar anderen die nächsten 5 Km hinterher, doch der abstand zu den näch-sten Fahrern wurde statt kleiner immer größer und stieg mit-lerweile schon auf ca. 400m an. Da war es vorbei und wir hatten jetzt schon keine Chance mehr an das Feld heran zu fahren. Somit kamen wir mit ca. eineinhalb Minuten Rückstand ins Ziel. Der Sturz ärgerte mich sehr und ich war ziemlich sauer.

Ob eine private Krankenversicherung vorlag wurde uns leider nicht bekannt.